Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Zum Immobilienangebot

Leckel Immobilien

 

Für Privatverkäufer:

Leckel Immobilienverkaufsberatung

 

 

Wichtige Objektunterlagen,

vor dem Kauf zu lesen!

Für mehr Information

hier klicken!

 

Beratungsleistungen und Honorar

 

Stand 16. Dezember 2016

 

Leistungsumfang und Honorar gelten für die Abwicklung einer zu benennenden Wohnung oder eines Hauses bis 250 m² Wohn- oder Nutzfläche. Für größere Wohn- oder Gewerbeobjekte sowie Mietshäuser ab 3 Wohnungen bitte ein individuelles Angebot einholen. Der Leistungsumfang wird vor Auftragsannahme schriftlich vereinbart.

 

 

 "Leistungspaket 1 - Objektbeurteilung mit Bewertung" umfasst die nachstehenden Leistungen:

Gemeinsamer Besichtigungstermin, Zeitaufwand bei Bauplätzen etwa 1-1,5 Stunden, bei Wohnungen etwa 1,5 bis 2 Stunden und bei Häusern etwa 1,5 bis 3 Stunden.

Die Begutachtung erfolgt nach einer objektspezifischen Checkliste. Die Prüfkriterien für einen Bauplatz, einer Eigentumswohnung oder eines Hauses unterscheiden sich in einigen wesentlichen Teilen und werden daher objekttypisch aufgelistet aufgelistet, siehe rechts . Beanstandungen, Besonderheiten oder Hinweise werden direkt mit dem Auftraggeber (Kaufinteressenten) besprochen und unmittelbar danach in der Liste vermerkt. Diese Dokumentation ist eine Hilfe bei der späteren Abschlussbesprechung. Der Auftraggeber (Kaufinteressent) erhält eine Kopie der Liste.

Der Begutachtungsschwerpunkt liegt auf der Erfassung von sichtbaren Schadensbildern, erforderliche Modernisierungen (z.B. bei veralteter Elektroinstallation und Beurteilung des energetischen Zustands (z.B. Heizung, Dämmung, Dach). Bei Verdacht auf Feuchteschäden erfolgen Messungen. Beanstandungen werden durch Fotos dokumentiert.

Wohnflächen werden nachgemessen und mit den Angaben des Verkäufers abgeglichen. Besonderes Augenmerk ist bei zu "Wohnräumen" ausgebauten Kellern oder Speichern angebracht. Nach meiner Statistik sind über 90% der Ausbauten keine Wohnräume im Sinne der jeweiligen Landesbauordnung (Deckenhöhe, Dämmung, Belichtung, Fenstergröße). Bei nahezu allen liegt ein Verstoß gegen die Anzeigepflicht zur Nutzungsänderung bei der Baubehörde vor.

Bei kurzfristig angesetzten Besichtigungsterminen liegen wichtige Unterlagen oft (noch) nicht vor. Wertmindernde rechtliche Einschränkungen im Grundbuch, Baulastenverzeichnis, Bestätigungen des WEG-Verwalters über mögliche Sonderumlagen für Sanierungen bei  Eigentumswohnungen (im Gemeinschaftseigentum) und einiges mehr, können bei diesem Termin somit nicht einfliesen.

Mögliche Einschränkungen müssen Sie jedoch vor einer Kaufentscheidung kennen. Der Objektzustand und die daraus abgeleitete Wertschätzung (vorgeschlagener Kaufpreis) sowie eine überschlägige Kostenschätzung für Renovierung, Sanierung oder Sonderwünsche reichen nicht aus.

Falls das Begutachtungsobjekt nicht schon am Ende des Besichtigungstermins wegen gravierender Bauschäden oder horrenden Sanierungskosten "durchgefallen" ist, erhält der Eigentümer oder Makler eine Liste mit noch zu beschaffenden Unterlagen, die ich nach Erhalt prüfe. Diese Beurteilung ist ebenso wichtig wie die Immobilienbesichtigung und fließt in die Gesamtbewertung des Kaufobjektes ein. Damit besitzt der Kaufinteressent alle relevanten Fakten für eine Kaufentscheidung.

Hinweis: Verdeckte Mängel, die nur durch Probebohrungen, das Öffnen von Fußböden, Aufgrabungen  o. ä. festgestellt werden können, fallen nicht in den mit dem Honorar abgegoltenen Leistungsumfang. Der Auftraggeber erhält aber Hinweise auf baujahrbedingte Risiken, wie schadstoffbelastete Baumaterialien, die nur durch Materialentnahme (teilweise nicht zerstörungsfrei) und Laboruntersuchungen bestimmt werden können. Hierzu zählen beispielsweise asbestbelastete oder mit polycyclischen Kohlenwasserstoffen (PAK) kontaminierte Fußböden. Die weitere Vorgehensweise muss mit dem Verkäufer der Immobilie besprochen werden.

 

Honorar für "Leistungspaket 1 - Objektbeurteilung mit Bewertung"

jeweils mit Fahrkostenpauschale für Entfernungsstrecke/Straßenverbindung und inkl. gesetzlicher MwSt. 19%. Bei Zielorten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland wird die kürzeste Strecke über deutsches Gebiet berechnet, nicht über das Elsass)

425,00 € bis 100 km kürzeste Straßenentfernung von Baden-Baden

495,00 € ab 100 km bis 200 km kürzeste Straßenentfernung von Baden-Baden

Preis über 200 km kürzeste Straßenentfernung auf Anfrage

 

 

"Leistungspaket 2 - Kaufabwicklung" umfasst die nachstehenden Leistungen:

Vorbereitung des notariellen Kaufvertrages, Begleitung zum Kaufabschluss beim Notar (notarielle Beurkundung), Überwachung der Grundbuchänderungen während der Erwerbsphase (Eintragungen / Löschungen), Übergabe des Kaufobjektes.

 

Honorar für "Leistungspaket 2 - Kaufabwicklung"

jeweils mit Fahrkostenpauschale für Entfernungsstrecke/Straßenverbindung und inkl. gesetzlicher MwSt. 19%. Bei Zielorten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland wird die kürzeste Strecke über deutsches Gebiet berechnet, nicht über das Elsass)

425,00 € bis 100 km kürzeste Straßenentfernung von Baden-Baden

495,00 € ab 100 km bis 200 km kürzeste Straßenentfernung von Baden-Baden

Preis über 200 km kürzeste Straßenentfernung auf Anfrage

 

 

Eine Kaufpreisverhandlung und eine Finanzierungsberatung sind nicht im Honorar enthalten und können auf Wunsch optional gebucht werden. Preise auf Anfrage.



Leisten Sie sich meine professionelle Immobilienkaufberatung. Nicht erkannte Baumängel, ein überteuerter Kaufpreis, falsch kalkulierte Renovierungskosten sowie mögliche rechtliche Einschränkungen können Sie viel Geld kosten. Vergleichen Sie mein Honarar gegenüber anderen beim Immobilienkauf entstehenden Kosten, oder besser: erkennen und schätzen Sie den Wert (Nutzen) meiner Leistung.

 

Beispiele für Erwerbsnebenkosten am Beispiel eines notariellen Kaufpreises von 300.000 Euro:

15.000 Euro für Grunderwerbsteuer, in Baden-Württemberg 5% aus dem Kaufpreis

Ca. 4.500 Euro für Notar- und Grundbuchkosten, ca. 1,5% aus dem Kaufpreis    

10.710 Euro: Eventuell Maklergebühren, in Baden-Württemberg 3,57% aus dem Kaufpreis

Ca. 200 Euro für eine eventuell erforderliche Verwalterzustimmung beim Kauf einer Eigentumswohnung

Kosten für die Finanzierung bis 2% der Finanzierungssumme (Bank, Bausparkasse)

Honorar für ein Leistungspaket Leckel Immobilienkaufberatung nur 425 bis 495 Euro (entfernungsabhängig)

Honorar für zwei Leistungspakete (Komplettangebot) Leckel Immobilienkaufberatung nur 850 bis 990 Euro (entfernungsabhängig)

 

Zum Seitenanfang

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?