Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Zum Immobilienangebot

Leckel Immobilien

 

Für Privatverkäufer:

Leckel Immobilienverkaufsberatung

 

 

Wichtige Objektunterlagen,

vor dem Kauf zu lesen!

Für mehr Information

hier klicken!

 

Grundrisspläne

 

Grundrisspläne sind eine (bemaßte) zweidimensionale grafische Abbildung und dienen dazu, sich über die geometrische Form eines Raumes oder mehrerer aneinanderliegenden Räume zu informieren. Am gebräuchlichsten ist der Maßstab 1:100.

Für Grundrisspläne gilt das schon bei den "Wohnflächenberechnungen" Gesagte: Fehlende Pläne lassen sich gegen eine geringe Kopiergebühr beim Bauamt beschaffen. Grundrisspläne für Eigentumswohnungen alternativ auch beim Grundbuchamt oder beim WEG-Verwalter.

In vielen Exposés sind mittlerweise 2D- oder 3D-Grafiken mit vorgeschlagenen Möblierungen zu finden. Diese Darstellungen sollten jedoch nur in Verbindung mit dem "klassischen und bemaßten Grundriss" Verwendung finden.

Ebenfalls wichtig sind auch Werkpläne im Maßstab 1:50, in denen Details für die einzelnen Gewerke eingezeichnet sind. Beispielsweise für die Elektroinstallation die Schaltzeichen und die Leitungsführung. Für die Erstbesichtigung und Immobilienkaufberatung sind Werkpläne noch nicht besonders relevant, bei der Objektübergabe nach dem Kauf sollten vorhandene Unterlagen auf jeden Fall übergeben werden.

Beispiel für einen "Uralt"-Grundrissplan von 1958 und die moderne Grafikdartellung für ein Erdgeschoss, es handelt sich um das gleiche Erdgeschoss eines Hauses (Baujahr 1958):

 

Bild 1 Erdgeschoss "konservativer" Grundriss von 1958

Alle Texte und Fotos sind Eigentum von Dipl.-Ing. FH Claus Leckel

 

 

 Bild 2 Erdgeschoss in 3D-Grafik ohne Bemaßung

Alle Texte und Fotos sind Eigentum von Dipl.-Ing. FH Claus Leckel

 

Zum Seitenanfang

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?