Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Zum Immobilienangebot

Leckel Immobilien

 

Für Privatverkäufer:

Leckel Immobilienverkaufsberatung

 

 

Wichtige Objektunterlagen,

vor dem Kauf zu lesen!

Für mehr Information

hier klicken!

 

Objektunterlagen

 

Erforderliche Unterlagen für geplanten Immobilienkauf – sortiert nach Haus, Eigentumswohnung, Bauplatz

Es genügen Fotokopien bzw. Kopien von unbeglaubigte Abschriften

 

1. Haus:

Maklerexposé oder Beschreibung durch den Eigentümer. Auf jeden Fall erforderlich (Minimalangaben): Angaben zum Baujahr, Verkaufpreis, Wohnfläche, Grundstücksfläche, Energieausweis

Amtlicher Lageplan (Katasterauszug) M 1:500 oder 1:1000

Bebauungsplan, falls ein solcher existiert

Bodenrichtwert

Baugenehmigung / Baufreigabe

Nachträgliche bauliche Erweiterungen im Außenbereich (Anbauten, Garagen) und im Innenbereich (Kellerausbau / Speicherausbau)

Wohn- und Nutzflächenberechnung einer Eigentumswohnung oder eines Hauses (nach Baugenehmigung)

Kubaturberechnung (umbauter Raum)

Baubeschreibung nach Baugenehmigung

Grundrisspläne aller Geschosse sowie Garage und Stellplatz im Maßstab 1:100

Schnittzeichnung

Gebäudeversicherungsschein für Brand- und Elementarschaden

Aktueller Grundbuchauszug

Auszug aus dem Baulastenverzeichnis

Nutzungsrechte Dritter außerhalb des Grundbuchs oder Baulastenverzeichnis (Private Vereinbarungen, Miet- und Pachtverträge)

Erschließungskosten (noch abzurechnende; von der Gemeinde abgerechnete, aber noch nicht bezahlte; noch entstehende)

Energieausweis: Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis. Falls noch nicht vorhanden: Aufstellung der Energiekosten der letzten 3 Jahre

Bei vermieteten Häusern: Mietvertrag sowie Aufstellung der aktuellen Mietzahlung (Grundmiete und Betriebskosten)

Eintrag im Altlastenverzeichnis

Eintrag im Denkmalbuch

 

Falls ein Haus durch Keller- oder Speicherausbau erweitert wurde:

Liegt die baurechtliche Genehmigung vor? Falls diese nicht erforderlich ist: liegt die Anzeige mit den Bauunterlagen bei der Bauaufsichtbehörde vor?

 

Ist das Haus in Wohnungseigentum nach WEG aufgeteilt? Falls ja:

1. Vorlage der Abgeschlossenheitsbescheinigung mit Aufteilungsplänen der Wohnungen, Kellerräume, Garagen und Stellplätze

2. Vorlage der notariellen Teilungserklärung mit Gemeinschaftsordnung inklusive späterer Änderungen

3. Vorlage der Wohnungsgrundbücher bzw. Teileigentumsgrundbücher

 

Zusätzlich bei Erbbaurecht:

Höhe des Erbbauzinses

Dauer des Erbbauvertrags

Anpassung des Erbbauzinses und Periode der Anpassung

Mögliche Kaufklauseln zum Ende der Laufzeit

 

2. Eigentumswohnung:

Maklerexposé oder Beschreibung durch den Eigentümer. Auf jeden Fall erforderlich (Minimalangaben): Angaben zum Baujahr, Verkaufpreis, Wohnfläche, Grundstücksfläche der Gesamtanlage, Energieausweis

Energieausweis Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis. Falls noch nicht vorhanden: Aufstellung der Energiekosten der letzten 3 Jahre

Amtlicher Lageplan (Katasterauszug) M 1:500 oder 1:1000

Grundrissplan (Aufteilungsplan) für Wohnung, Keller, Garage und Stellplatz M 1:100

Wohn- und Nutzflächenberechnung der Wohnung, Keller, Garage und Stellplatz nach Aufteilungsplan bzw. Teilungserklärung

Protokolle der ordentlichen und außerordentlichen Eigentümerversammlungen von den vergangenen 3 Jahren

Auskunft über geplante Sanierungen beim Gemeinschaftseigentum

Höhe der gemeinschaftlichen Instandhaltungsrücklage

Auskunft über erforderliche Sonderumlagen, falls bei Sanierungen die Instandhaltungsrücklage nicht ausreicht

Wohngeldabrechnung der vergangenen Abrechnungsperiode

Aktueller Wirtschaftsplan

Aktueller Wohnungs-Grundbuchauszug, evt. auch Teileigentums-Grundbuchauszug (falls Garage nicht im Bestandsverzeichnis des Wohnungsgrundbuches enthalten ist oder es sich um eine Gewerbeeinheit handelt), bei Erbbaurecht Erbbaugrundbuchauszug

Nutzungsrechte Dritter außerhalb des Grundbuchs (Private Vereinbarungen, Miet- und Pachtverträge)

Teilungserklärung mit Gemeinschaftsordnung inklusive späterer Änderungen

Aufstellung von Beschlüssen der Eigentümergemeinschaft, die von der Teilungserklärung abweichen

Bodenrichtwert für Ermittlung des wertmäßigen Grundstücksanteils (wichtig vor allem bei vermieteten Wohnungen, da der Grundstücksanteil bei der AfA-Bemessung von den Herstellungs- oder Anschaffungskosten abgezogen werden muss)

Baubeschreibung nach Baugenehmigung

Gebäudeversicherungsschein für Brand- und Elementarschaden

Erschließungskosten (noch abzurechnende; von der Gemeinde abgerechnete, aber noch nicht bezahlte; noch entstehende)

Verwaltervertrag

Hausmeistervertrag

Hausordnung

 

Zusätzlich bei Erbbaurecht:

Höhe des Erbbauzinses

Dauer des Erbbauvertrags

Anpassung des Erbbauzinses und Periode der Anpassung

Mögliche Kaufklauseln zum Ende der Laufzeit

 

 

3. Bauplatz:

Maklerexposé oder Beschreibung durch den Eigentümer. Auf jeden Fall erforderlich (Minimalangaben): Angaben zur baulichen Nutzung, Verkaufpreis, Grundstücksfläche

Amtlicher Lageplan (Katasterauszug) M 1:500 oder 1:1000

Amtliche Angaben über bauliche Nutzung: Bebauungsplan mit Festsetzungen, unbeplanter Innenbereich nach § 34 BauGB oder Außenbereich nach § 35 BauGB. Bebauungszeitraum, Pflicht

Bodenrichtwertkarte

Aktueller Grundbuchauszug

Auszug aus dem Baulastenverzeichnis

Nutzungsrechte Dritter außerhalb des Grundbuchs oder Baulastenverzeichnises (Private Vereinbarungen / Miet- und Pachtverträge)

Erschließungskosten (noch abzurechnende; von der Gemeinde abgerechnete, aber noch nicht bezahlte; noch entstehende)

Eintrag im Altastenverzeichnis

Eintrag im Denkmalzonenbereich

 

Zum Seitenanfang

  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?